Leistungsarten

Allgemein

  • Planung
  • Rohrleitungsvorfertigung (Werkstattfertigung)
  • Rohrleitungslieferungen und –montagen
  • Rohrleitungsbedingter Stahlbau, sowie die notwendigen Subunternehmerleistungen

Anlagearten

  • Allgem. Installations- und Großrohrleitungen ohne Einschränkung des Verwendungszweckes (Verbraucherstruktur) u.a.
    • technologisch bedingte Maschinen- und Anlagenverrohrung
    • Umform- und Verteilerstationen
    • Medienzuführungen, ober- und unterirdisch
  • Allgemeine Versorgungsrohrleitungen - territoriale Versorgung Gas/Wasser - ohne Einschränkung der Verlege- und Ausführungsart
  • Rekonstruktion in der Stahl- und Hüttenindustrie
  • Errichtung, Änderung, Instandsetzung von anzeige- erlaubnis-, genehmigungs- oder überwachungsbedürftigen Rohrleitungen u.a.
    • Dampfkesselanlagen nach der jeweiligen Kesselabsperreinrichtung für Dampfkessel der Gruppen I, II und III
    • Dampfkesselanlagen der Gruppe IV nach der jeweiligen Kesselabsperreinrichtung, sofern die Auslegung der Rohrleitungen durch die Werkstoffe13Cr 4.4 / 10CrMo 9.10 bzw. gleichwertigen Werkstoffen ausreichend dimensioniert sind einschl. Sammler, Verteiler und Thermoschockrohre
  • Fernwärmerohrleitungen
  • Flüssiggasrohrleitungen- und anlagen
  • bei Vorlage DVGW-Zulassung
  • Gasrohrleitungen und Wasserleitungen nach G1 und W1
  • brennbare Flüssigkeiten der Gefahrenklasse A, AI, AII, AIII, B
    • Rohrleitungen (für brennbare Flüssigkeiten) innerhalb des Werksgeländes
    • Rohrleitungen (für brennbare Flüssigkeiten) als Verbindungsrohrleitungen innerhalb und außerhalb Werksgelände, zur Anbindung oder Verbindung von Anlagen die funktionstechnisch im Zusammenhang stehen
    • Fernrohrleitungen (für brennbare Flüssigkeiten)
    • Befüll- und Entleerungsrohrleitungen einschl. Anschlusselemente für Schlauchleitungen
  • Chemierohrleitungen
    • über 0,01 bar zur Fortleitung brennbarer, ätzender oder giftiger Gase, Dämpfe oder Flüssigkeiten einschließlich Flüssiggase zwischen Druckbehältern bzw. zwischen den der Dampferzeugung dienenden Anlagenteilen der Druckbehältergruppen I, II, III, IV, V
    • über 0,1 bar zur Fortbildung brennbarer, ätzender oder giftiger Gase, Dämpfe oder Flüssigkeiten zwischen den der Druckerzeugung dienenden Anlagenteilen der Druckbehältergruppen VI und VII, sofern der an Anbindestelle geforderte Auslegedruck PN 64 nicht überschreitet
    • innerhalb von Azetylen-Erzeugungsanlagen (Betriebsräume), zwischen Azetylen-Erzeugungsanlage (Betriebsraum) und Entnahmestellen, Anschlussstellen und Verteilungen zur Entnahme von Azetylen aus Flaschen / Flaschenbatterieanlagen (Hochdruckteil, Hauptdruckminderer, Mitteldruckteil, Niederdruckteil)

Die SMB-Rohrleitungsbau Wildau GmbH & Co. KG gewinnt den Zukunftspreis 2009 des Landes Brandenburg.


Zusammenarbeit mit der SAACKE GmbH:

Neu nun auch Kompetenz in Klärwerkstechnik

Button